Dienstag, 11.07.17

TAGESPROGRAMM



6 – 6.30 Uhr
Taizé Frühgebet Meditation
Morgendliches Singen und Meditation mit anschließendem gemeinsamen Frühstück.
Mitwirkende: Maria Magdalena Gemeinde
Ort: Medienjurte


7.30 – 9 Uhr
Bodies of the Future: Yoga Bewegung
Erfrischende Morgen-Praxis für alle Level – bringt eure Matten mit! Und vielleicht sogar die Badesachen für eine kurze Abkühlung im See danach.
Mitwirkende: Ann-Christin Görtz
Ort: Palettenburg


9.30 -11.00 Uhr
Bodies of the Future: Körpertraining Bewegung
Wie bewegen wir uns morgen? Der Tag startet mit gemeinsamem Stählen und Dehnen für die Körper der Zukunft. Bitte Sportkleidung, Wasser und ein Handtuch mitbringen.
Mitwirkende: Julia Araque, SVO Rieselfeld
Ort: Zeltbühne


 9 – 12 Uhr
13 – 16 Uhr
19 – 21 Uhr
Architekturmodellbau “Dietencreekhatten” Workshop
Gemeinsam mit Laienarchitekt*innen und Profibürger*innen baut und denkt Daniel Wahl Modelle von einer Nachbarschaft der Zukunft. Erste Visionen: Wir bauen ein futuristisches high-tech solar smart „Dietencreekhatten“ mit Vertikallandwirtschaft, entwerfen High Rise Vertical Gardens und machen es möglich, dass Toms Ranch als Erlebnispark für Jung und Alt dem neuen Stadtteil erhalten bleibt. Ein- und Ausstieg jederzeit möglich!
Mitwirkende: Daniel Wahl
Ort: U.G.L.E Mobil


12 -14 Uhr
Dietenbach Kochbuch – Probekochen und Testessen
Show me your soul (food)! Hobby-Köch*innen aus Weingarten und Rieselfeld schreiben gemeinsam ein Kochbuch. Jeden Tag werden zwei Gerichte zur Probe gekocht und gemeinsam getestet. Die dabei entstehende Gemeinschaft ist das Salz in der Suppe!
Mitwirkende: Graham Smith
Ort: Palettenburg


14 -18 Uhr, täglich
Rasende Reporter*innen der Dietenbacher Allgemeinen Offene Schreibwerkstatt 

Täglich drucken wir ein buntes Flugblatt voll mit Erfahrungen und Visionen von Festspiel-Besucher*innen und Mitwirkenden. Bei der abschließenden Stadt(t)raumgala im Theater Freiburg werden die täglichen Flugblätter zu einer Publikation gebunden und verteilt. Hast Du Lust teilzunehmen? Komm vorbei und werde auch Du Rasende Reporter*in bei der DAZ – der Dietenbacher Allgemeinen.
Das DAZ-Team freut sich auf Deinen Beitrag!
Mitwirkende: Redaktion der Dietenbacher Allgemeinen, Riso Club Freiburg
Ort: Medienjurte


14 – 16 Uhr
Dietenbacher Sprachtreff  – von klein zu groß
Im Dietenbachpark treffen Kinder als kleine Sprachtexpert*innen zusammen und bringen allen Interessierten auf kreative Weise Sprachen bei.
Mitwirkende: Sabine Pohle
Ort: Medienjurte


14.30 – 17 Uhr
Basteln mit NaturmaterialienFamilienprogramm
Plastik ist von Gestern. Zukünftig basteln und erfreuen sich kleine Dietenbacher*innen wieder an Naturmaterialien. Gemeinsam basteln wir Boote aus natürlichen Fundsachen und legen große Mandalas.
Mitwirkende: Sabine Pohle
Ort: Wiese


14 – 18 Uhr
Holzwerkstatt
Bambis Beet hat die DIEFI gefunden. Gemeinsam wollen wir ein Hochbeet aus Paletten bauen, das die Bewohner*innen mit Kräutern, Gewürzen und Beeren erfreut.
Mitwirkende: Gerhart Trescher (Holzwerkstatt EBW)
Ort: Palettenburg


15-17 Uhr
Dietenbacher Strickcafé Handarbeit
Der Weingartner Stricktreff und das Rieselfelder Nähcafé machen zusammen Handarbeiten und laden alle, die möchten ein, mitzumachen. Hier entstehen aus alten Herren-Hemden neue Schürzen! Außerdem nähen sie Risse und nach Auftrag.
Mitwirkende: Stricktreff EBW Weingarten, Nähcafé Glashaus Rieselfeld
Ort: Palettenburg


15 – 18 Uhr
Bambi sucht neue Ufer: Gärtnern mit NachbarnQuartier Gardening
Die Pflanzen aus “Bambis Beet”, dem ehemaligen Gemeinschaftsgarten vor dem Theater Freiburg, möchten sich nun in Weingarten und Rieselfeld verwurzeln. Gemeinsam suchen wir neue Orte und veranstalten gemeinsam mit Bewohner*innen der Geflüchtetenunterkunft DIEFI eine „Quartier Gardening“-Aktion.
Mitwirkende: Graham Smith, Bambis Beet, DIEFI
Ort: Wiese


15-18 Uhr
Life and Dance in DietenbachStreifzug
Wie beeinflusst die Architektur unser Empfinden und unsere Bewegung in der Stadt?  Der Choreograf Graham Smith lädt zu theatralen Streifzügen durch Weingarten und Rieselfeld ein und bietet auf neuen Wegen eine neue Perspektiven auf die verkörperte Stadt. Dabei stellt er wichtige Orte im Stadtteil vor und befragt Bewohner*innen nach ihrer Verwurzelung mit ihrer Nachbarschaft.
Mitwirkende: Graham Smith
Ort: Wiese


16 – 18 Uhr
Dietenbach Safari Expeditionen
Was können wir im Wilden Westen Freiburgs entdecken? Wir tauchen in seine unendlichen Weiten ein, reiten mit dem letzten Mohikaner, überqueren mit einem Tretboot den Deetencreek Lake und finden vielleicht den Garten Eden.
Mitwirkende: Daniel Wahl
Ort: U.G.L.E Mobil


17 – 18 Uhr
Capoeira Schnupperkurs Bewegung
Kampfsport, Akrobatik, vermeintliche Choreographie, Tanz, Gesang, Musik: all das und viel mehr ist Teil der Capoeira – einem afro-brasilianischen Kampfsport. Durch die Vielseitigkeit erhebt Capoeira den Anspruch offen für alle zu sein, egal ob jung oder alt, Mann oder Frau, schwarz oder weiß — es ist also wunderbar geeignet, um Menschen verschiedener Stadtviertel und Kulturen zusammenzubringen.
Im EBW gibt es ein freies Training und dieses bringen wir zu den Dietenbach Festspielen. Eine Stunde lang gibt es Capoeira zum Ausprobieren! Bequeme Kleidung ist erforderlich.
Ort: wird noch bekannt gegeben


18 – 19 Uhr
Enner Hard Ausstellungsrundgang
Gespräch / Tagesthema: »Geologie«

Der Soziologe und Geologe Emil Galli spürt in der Ausstellungsjurte den historischen, geologischen und persönlichen Verknüpfungen des Bodens der »Enner Hard«, dem Dietenbach- Gelände, nach. Jeden Tag um 18:00 Uhr gibts die Keynote des Tages und einen Rundgang.

Kurator: Emil Galli
Ort: Ausstellungsjurte
Treffpunkt: Wiese


19 – 21 Uhr
Dietenbach Bacchanale Festspieltanzkurs & wilde Improvisation
Wie nehmen wir Raum ein in der Stadt der Zukunft? Der Choreograf Graham Smith lädt zur Bacchanale ein! Gemeinsam lernen wir Choreografien im öffentlichen Raum und entwickeln Dietenbacher Tänze, die beim Abschlussfest der Dietenbach-Festspiele im Großen Haus vorgeführt werden.

Gegen Spende gibt es 1:1 Tanzunterricht und Erfrischungen  aus der Enner Hard, den Dietenbach Ackern. Niederschwellig, aber trotzdem tiefgründig, fragen wir so nach einer verkörperten Stadt. Durch das Einnehmen von verschiedenen Standpunkten, lernen wir, den öffentlichen Raum spielerisch zu verstehen und finden durch seine Plastizität womöglich Wege, uns als aktiven Teil der verkörperten Stadt zu sehen. Kurz gesagt: Ob jung oder alt, kommt und tanzt!

Mitwirkende: Graham Smith
Ort: Wiese


19-21 Uhr
Diskotieren für eine neue Stadt! – Diskussion & Konzert
Wo wollen wir wohnen und wo sind die Visionen? Bernadette La Hengst, die bedingungslose Chorleiterin, lädt die Zuschauer*innen zum Mitsingen ein und befragt lokale Stadtplaner*innen zur Zukunft des Wohnens in Freiburg.

Der BauVEREIN „Wem gehört die Stadt“ aus dem Mietshäuser Syndikat arbeitet in Freiburg an wohnungspolitischen Themen wie z.B. Recht auf Stadt, Verdrängung und Gentrifizierung, Privatisierung; in Verbindung mit konkreten Bauprojekten, bei denen Alternativen zur üblichen Verdrängungsökonomie durch Eigentumsbildung und/oder hochpreisige Mieten entwickelt und verwirklicht werden.

Mitwirkende: Stefan Rost (BauVEREIN „Wem gehört die Stadt“ aus dem Mietshäuser Syndikat) , Helma Haselberger (BauVEREIN „Wem gehört die Stadt“ aus dem Mietshäuser Syndikat), Annette Schubert (Leiterin Projektgruppe Dietenbach), Stefanie Koch (zusammenleben e.V.), Michael Gies (Architekt)
Ort: Zeltbühne



Die Dietenbach-Festspiele sind kostenlos und offen für alle!


Screenshot 2017-06-22 10.38.38Screenshot 2017-06-22 10.29.29