Samstag, 8.07.17

TAGESPROGRAMM



10 -11.30 Uhr
Bodies of the Future: Körpertraining Bewegung
Wie bewegen wir uns morgen? Der Tag startet mit gemeinsamem Stählen und Dehnen für die Körper der Zukunft.
Mitwirkende: Graham Smith
Ort: Zeltbühne


10 – 12 Uhr
Dietenbacher Märchenstunde Familienprogramm
Welche Erzählungen inspirieren uns? In gemütlicher Atmosphäre beflügeln Märchen, Mythen und andere Geschichten für klein und groß unsere Fantasie.
Mitwirkende: Viola Zürcher
Ort: Medienjurte


10 -12 Uhr
Dietenbacher Barbier- und Friseursalon
Mitwirkende: Cihan Türk
Ort: Palettenburg


10 -14 Uhr
Bambi sucht neue Ufer: Gärtnern mit Freunden Urban Gardening
Die Pflanzen aus “Bambis Beet”, dem ehemaligen Gemeinschaftsgarten vor dem Theater Freiburg, möchten sich nun in Weingarten und Rieselfeld verwurzeln. Gemeinsam suchen wir neue Orte und veranstalten eine Quartier Gardening Aktion. An diesem Tag zeigen uns Lioba und Dieter den biologischen Klimagarten, wo wir gemeinsam gärtnern, ernten und gießen.
Mitwirkende: Graham Smith, Bambis Beet, Lioba und Dieter vom Klimagarten
Treffpunkt: Infopoint, von dort gehen wir zum Klimagarten


12 -14 Uhr
Dietenbach Kochbuch: Schwätza mit Soß Probekochen und Testessen
Show me your soul (food)! Hobby-Köch*innen aus Weingarten und Rieselfeld schreiben gemeinsam ein Kochbuch. Jeden Tag werden zwei Gerichte zur Probe gekocht und gemeinsam getestet. Die dabei entstehende Gemeinschaft ist das Salz in der Suppe!

Am ersten Tag der Dietenbach-Festspiele ist das Probekochen gleichzeitig “Schwätza mit Soß”, eine Dialogveranstaltung von “Wir in Weingarten”, ein Projekt für mehr Demokratie und Toleranz in Weingarten. Auf dem Menü steht ein vegetarischer Eintopf, der aus frisch geerntetem Gemüse aus der Geflüchtetenunterkunft DIEFI zubereitet wird.

Mitwirkende: Graham Smith, Mehmet Morkaya, Forum Weingarten
Ort: Palettenburg


14 -18 Uhr, täglich
Rasende Reporter*innen der Dietenbacher Allgemeinen Offene Schreibwerkstatt 

Täglich drucken wir ein buntes Flugblatt voll mit Erfahrungen und Visionen von Festspiel-Besucher*innen und Mitwirkenden. Bei der abschließenden Stadt(t)raumgala im Theater Freiburg werden die täglichen Flugblätter zu einer Publikation gebunden und verteilt. Hast Du Lust teilzunehmen? Komm vorbei und werde auch Du Rasende Reporter*in bei der DAZ – der Dietenbacher Allgemeinen.
Das DAZ-Team freut sich auf Deinen Beitrag!
Mitwirkende: Redaktion der Dietenbacher Allgemeinen, Riso Club Freiburg
Ort: Medienjurte


14 -18 Uhr
Dietenbach Branding Mal- & Druckworkshop
Beim Mal- und Druckworkshop werden wir alte T-Shirts, alte Jutebeutel und was sich sonst alles bemalen und bedrucken lässt, mit dem Maskottchen Dieter und eigenen kreativen Ideen gestalten. Mit Schwamm, Schablone oder Kartoffelstempel machen wir alt zu neu! Bringt also alles mit, was sich im Schrank verbirgt und ein wenig Farbe vertragen kann.
Mitwirkende: Svenja Haarmann-Thiemann
Ort: Palettenburg


14 -18 Uhr
Slackline – Show & Workshop
Die Zukunft des Zusammenlebens erfordert das Austarieren multipler Bedürfnisse und Wünsche. Auf der Slackline üben wir schon einmal den Balanceakt. Auf der Wiese gegenüber des Dietenbachsee wird ein Spacenet aufgespannt. Erfahrene Slackliner*innen geben Einsteiger-Workshops und zeigen ihr Können.
Mitwirkende: Martin Schwab
Ort: Wiese


16 -17.30 Uhr
Vernissage: Enner Hard Ausstellung
Was bedeutet der Boden? Wie wird die Erde zum Quartier? Eine Ausstellung als Standortaufnahme.
Der Soziologe und Geologe Emil Galli spürt in der Ausstellungsjurte den historischen, geologischen und persönlichen Verknüpfungen des Bodens der »Enner Hard«, dem Dietenbach- Gelände, nach. Zur Eröffnung wird die Ausstellungsjurte zum temporären Treffpunkt für die Landwirt*innen aus den umliegenden Dörfern. Emil Galli spricht mit ihnen über die Vergangenheit des Ortes.
Kurator: Emil Galli
Ort: Ausstellungsjurte


18 -21 Uhr
Große Eröffnung: Dietenbach Social Muscle Club
Zur großen Eröffnung der Dietenbach-Festspiele trainieren wir beim Geben-und-Nehmen-Club unsere sozialen Muskeln. Spielerisch versuchen wir konkrete Bedürfnisse und Ressourcen für ein zukünftiges Zusammenleben aufzudecken: Was wünscht du dir dir? Was kannst du geben?

„Social Muscle Club” – ein Geben-und-Nehmen-Club –  kommt aus Berlin, mittlerweile auch in Basel, Bristol und Kapstadt etabliert und ist eine Mischung aus Performance, Restaurantbesuch und Sozialexperiment. Das Publikum sitzt an Gruppentischen zusammen. Jede*r, der möchte, trägt mit einem Wunsch und einem Geschenk, welches er anderen machen will, zum Abend bei. Beides wird auf Zettel geschrieben und anschließend in zwei Runden am Tisch per Los gezogen und verteilt. Wir trainieren unsere sozialen Muskeln und versuchen alle Wünsche und Geschenke umsetzbar zu machen.

Mitwirkende: Bernadette La Hengst, Graham Smith, Daniel Wahl, School of Life and Dance
Ort: Zeltbühne


21 – 21.30 Uhr
Interreligiöses Friedensgebet

 



Die Dietenbach-Festspiele sind kostenlos und offen für alle!


Screenshot 2017-06-22 10.29.29